Ptaškowa swajźba w našych źiśownjach

Von Stefanie Krawcojc Donnerstag, 07. Februar 2019
Kito a Jill pokažotej, co ptaški cu pśinjasli źiśam. Foto: K. ŠmitdtojcLuštne bórkojske swajźbarstwo. Foto: Johanna WeidnerowaMały radušański ptašack leśi na radušańskej „Ptaškowej swajźbje“ wokoło njewjesty a nawóženja. Uta Körnerowa

My – te radušojske źiśi – smy kuždy źeń do ptaškowego domcyka futer wusypali. Tak su wrobliki, módre sykorinki a carne sykorki pśišli. Gołuby, wrony a sroki smy teke na našych bomach we gumnje wiźeli.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 18,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen