Der Hass der jungen Generation

Von Stefanie Krawcojc Donnerstag, 08. August 2019

Im letzten Jahr erschien das Buch „Mit der Faust in die Welt schlagen“, in dem es um das Aufwachsen von Philipp und Tobias Zschornack in Neschwitz (Njeswačidło) in der Oberlausitz geht. Geschrieben hat es Lukas Rietzschel aus Görlitz (*1994), der in Räckelwitz (Worklecy) aufgewachsen ist. Es sind freudlose Umstände, die da geschildert werden. Die Elterngeneration hat kaum Zeit für die Kinder, scheitert ökonomisch, Familien zerbrechen. Ausgleich schafft der Tratsch über das Nichtgelingen der Nachbarn. Ausflüge mit den Kindern werden zu Tagebauen, alten Fabriken unternommen, Abriss und Leerstand besichtigt. Anlass für verbitterte Bilanzen: „Damals dies, damals das. Tobias rümpft die Nase. Die Schulen, die sie schlossen, die Sparkassen und Arztpraxen. [...] Für Griechenland war Geld da gewesen.“

(1 Stimme)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 18,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen