„Wir sind offen für eine Witaj-Schule in der Stadt“

Awtor: Stefanie Krawcojc srjoda, 28. nowember 2018
Cornelia Orphal, Leiterin des Planungs- und Einstellungsteams im Schulamt Cottbus. Foto: St. Krawcojc

Vor wenigen Wochen kontaktierte uns eine Mutter, deren Kind die Erich Kästner Grundschule in Cottbus besucht. Sie erzählte, dass dort einige Wochen der Sorbischunterricht ausgefallen sei. „Wisst Ihr einen Rat?“, so fragte sie, „vielleicht jemanden, der ersatzweise unterrichten kann?“ Mittlerweile wird der Unterricht durch eine Vertretung erteilt. Der Nowy Casnik wollte dennoch wissen: Was passiert in solchen Fällen, wenn Sorbisch ausfällt? Wir haben uns an das Schulamt in Cottbus gewendet. Stefanie Krautz sprach mit Cornelia Orphal, der Leiterin des Planungs- und Einstellungsteams im Schulamt Cottbus.

Nowy Casnik: Frau Orphal, an der Erich Kästner Grundschule in Cottbus ist der Sorbischunterricht über einen gewissen Zeitraum ausgefallen. Wie ist die Vertretung von erkrankten Lehrern grundsätzlich organisiert?

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś