Eine neue sorbische Kreativquelle

Awtor: Ines Neumannojc srjoda, 22. měrc 2017
Der Vereinsvorstand (Michael Apel (1. v. l.), Frank Kosyk (3. v. l.) und Robert Engel (4. v. l.)) zusammen mit dem Gründungsmitglied Geraldom Schön (2. v. l.) Foto: I. Neumannojc

Auf dem Gebiet der niedersorbischen Kulturpflege scheint vieles abgesteckt. Die Ensembles, Vereine und Kulturgruppen machen ihre Arbeit, mal muss ein Ensemble aufgeben, dafür entsteht an anderer Stelle Neues. Nun gründete sich ein Verein, der den Anspruch hat, die Arbeit dieser Gruppen zu vernetzen und selbst tätig zu werden: Studnja e.V. Mit den Vereinsmitgliedern Michael Apel (M. A.) und Frank Kosyk (F. K.) sprach Ines Neumann.

Nowy Casnik: Wie kam es zu dieser Vereinsgründung?

artikel pógódnośiś
(1 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś