Verantwortung vorleben

Von Andreas Kirschke Mittwoch, 04. Mai 2016
Stefanie Peto übernimmt in Halbendorf Verantwortung. Seit kurzem ist die 25jährige Frau Wehrleiterin der Freiwilligen Feuerwehr im Ort. Foto: A. Kirschke

Verantwortung und Leitung will sie übernehmen. „Wichtig ist mir vor allem die gezielte, regelmäßige Ausbildung. Wir legen Wert auf die Nachwuchsarbeit“, unterstreicht Stefanie Peto. Seit kurzem ist die 25jährige Wehrleiterin der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf. Damit gehört sie mit zu den jüngsten Führungskräften im Brand- und Katastrophenschutz in Sachsen.

Die Begeisterung für die Feuerwehr liegt in ihrer Familie. Vater Torsten Peto (49) gehörte früher zur Wehr. Heute engagiert sich Stefanie Petos Bruder David (27) hier. Stefanie Peto selbst lernte erste Kenntnisse in der Jugendfeuerwehr. Der Zusammenhalt und der Teamgeist begeisterten sie. Als der Halbendorfer Wehrleiter überraschend aufhörte, sprang sie vor einigen Wochen couragiert ein. In der nächsten Zeit holt sie die nötige Ausbildung zur Gruppenführerin und zur Wehrleiterin nach. Zur Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf gehören heute 26 Aktive, 12 Mitglieder zur Alters- und Ehrenabteilung und 7 Mitglieder zur Jugendfeuerwehr unter Leitung von Robin Heinze.

(0 )
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
 
  • Zustellung der Wochenzeitung durch einen Zusteller oder durch die Post
  • Unsere Zeitung ist ein Muss für jeden, der sich für die Sprache, Kultur und den Alltag des autochthonen slawischen Volkes interessiert.
  • für 18,00 € jährlich

Zeitung bestellen

  • voller Zugang zu Nowy Casnik online und zum E-Paper
  • zusätzliche Funktionen (Archiv, Kommentieren, Bewerten, als PDF speichern)
  • für 13,20 € jährlich (für Abonnenten der gedruckten Ausgabe nur 7,80 €)

Zugang bestellen