Raddusch feiert ein Jahr lang seinen 725. Geburtstag

Awtor: Peter Becker stwórtk, 08. nowember 2018
Raddusch empfängt seine Gäste zweisprachig. Foto: P. Becker

Das zur Stadt Vetschau gehörende Spreewalddorf hatte erst kürzlich das 14. Brandenburger Dorf- und Erntefest sehr erfolgreich gemeistert. Nun sieht es einem weiteren Fest entgegen, dem 725-jährigen Jubiläum der Ersterwähnung. Urkundlich taucht der Ort 1294 als Raddets bzw. Raddiß auf, später wurde es Radisch, 1700 Radusch und seit 1727 trägt es seinen Namen in der bekannten Schreibweise. Die Besiedlungsgeschichte ist wesentlich älter, was an dem nachweislich über 1000 Jahre alten Standort der Slawenburg Raddusch erkennbar ist. Straßennamen und Hinweisschilder sind oft zweisprachig. So heißt Raddusch auf Wendisch „Raduš“, was der Besucher bereits am Ortseingangsschild erkennen kann.

Alle Aktivitäten im Dorf sind an dem Jubiläum ausgerichtet. Ein Festkomitee wird diese bündeln und den eigentlichen Festtag gestalten.

Am 17. August 2019 finden die Feierlichkeiten mit einem Dorffest ihren Höhepunkt. Ein Kahnkorso wird stattfinden. Teilnehmer aus den Nachbardörfern können sich gern daran beteiligten. Handwerkermärkte wird es geben, im Festzelt wird für Unterhaltung gesorgt.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś