In einem Buch geblättert

Awtor: Peter Jannasch stwórtk, 25. julij 2019
Sorbisches Institut für Lehrerbildung „Karl Jannack“ Bautzen, Büste Karl Jannack; Gedenkstätte 1980-1991. Foto: Kurt Heine

Nach dem von der Domowina zum Festival der sorbischen Kultur 1966 herausgegebenen „kleinen Leitfaden“ SERBSKE POMNIKI (Auswahl und Text Dr. Jurij Młynk) liegt nun von Trudla Malinkowa ein wesentlich umfangreicheres, vielfältiger nutzbares Buch gleichen Titels vor (LND 2019).

Beibehalten ist die Wanderung durch die Orte, die gleichsam Stichwörter sind. Orientierungsfreudig ist die Kapiteleinteilung. Je ein solches bilden 61 obersorbische, 21 niedersorbische, 8 sonstige deutsche, 16 ausländische und 13 von verlorenen Denkmalen.

Das Buch in obersorbischer Sprache wird dem niedersorbischen Benutzer etwas, dem deutschen etwas mehr Mühe machen. Aber es ist nicht nur für uns selbst geschrieben, die wir die Altvorderen ehren, denen wir vielfach lesend oder lebend noch begegnet sind, wir, denen beim Lesen Erinnerung in die Seele dringt. Diese Ausgabe ist Wissensquelle, ein Buch, das sich würdig in das Regal öfters benutzter Nachschlagewerke einreiht für den, der so etwas noch hat.

artikel pógódnośiś
(0 )
Pšosym zalogujśo se, cośo-li komentar dodaś
 

Pśiźo k Wam do domu z postom
abo roznosowaŕ Wam jen pśinjaso

  • nejnowše powěsći wót serbskego žywjenja
  • tšojenja, reportaže, portreje, měnjenja
  • ze serbskich jsow a z města

Nowy Casnik skazaś


połny pśistup za Nowy Casnik online a za e-paper

  • cełe wudaśe k lazowanju online
  • archiw slědnych wudaśow
  • fotografije woglědaś, artikele komentěrowaś

Nowy Casnik online skazaś